Selbstliebe

Habt ihr euch mal Gedanken über Selbstliebe gemacht, darüber wie genau sich das anfühlt, oder wo sie anfängt und/oder wieder aufhört?


Liebt man sich selbst, weil man abends um elf von der Couch aufsteht und an die Tankstelle fährt um sich ein Eis zukaufen? Oder liebt man sich, weil man sich eben kein Eis kauft, weil es ungesund und voller Zucker ist?



In der Bibel steht schon geschrieben: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst."

Es heißt, dass man erst wenn man sich selbst liebt andere lieben kann oder so wie man mit sich selbst umgeht, geht man auch mit anderen um.

Kann man von anderen Aufmerksamkeit und Liebe erwarten oder voraussetzen, wenn man sie sich nicht selbst geben kann? Wie würde das aussehen?


Ein Beispiel: Man hat eine E-Mail weggeschickt und die Bcc Felder mit den E-Mail Adressen gefüllt und anstatt sich diese Mail selbst an die geschäftliche Adresse zu schicken, haben sie sich die E-Mail an Ihre private Adresse verschickt.

Jetzt hat jeder, inkl. ihres Chefs, ihre private E-Mail Adresse. Das wird ihnen allerdings erst bewusst, nachdem ihr Chef sie angerufen hat und sie darauf aufmerksam machte. Der Schock sitzt tief und auf dem Fuße folgt die Scham.

Sofort setzt der innere Kritiker ein mit solchen Sätzen wie z.B.:" Wie blöd kann man sein? Warum hast du nicht früher aufgepasst? Wem fällt das noch auf? Wie blöd kann man eigentlich sein? Wieso passt du nicht mal ein bisschen auf?" ....

Während man all diese Sätze denkt, wird man immer kleiner und kleiner und der Vorfall immer grösser. Wie vielen von uns geht das so?


Was wäre nun wenn, kurz nach dem Anruf des Chefs kam, der Schock einsetzt, man dann allerdings denken würde:" Ok, da hab ich nicht genau aufgepasst. War wohl zu schnell und in Gedanken abgelenkt. Das passiert mir kein zweites Mal. Es ist ok jetzt."

Schon fühlt sich es sich anders an und man macht kein Drama daraus.

Wenn das innere Drama allerdings schon produziert ist, kommt man heim und braucht die Zuwendung und Liebe von aussen, weil man sie sich im Moment nicht nur nicht selbst geben kann, sondern sich auch selbst runtergezogen hat.


Wenn man dazu tendiert sich selbst kleiner zu machen als man ist, macht man es sich selbst sehr schwer und ist auf das Geschehen im Aussen angewiesen.

Wenn man allerdings kein Drama produziert hat und heim kommt, kann man sich auf sein Gegenüber konzentrieren und sich auch um sein Leben kümmern anstatt von ihm oder ihr zu erwarten das ganze mit Liebe und Zuneigung wieder aufzufangen und auszubügeln.

Man steht zu sich und liebt sich selbst wie man ist und begegnet seinem Gegenüber auf Augenhöhe. Das dürfte für sich selbst und die Beziehungen die man führt eine ganz schöne Erleichterung sein und ein gesundes Fundament schaffen um ein stressfreies und langfristiges Miteinander zu leben.


Natürlich gibt es auch Beziehungen die davon leben, dass einer das Drama produziert und der andere das wieder auffängt.

Lebt man so eigenständig und will man das?

Kann eine Beziehung die aus einem Bedürfnis, wie das etwa nach Aufmerksamkeit und Liebe, heraus eingegangen wird bestand haben? Was ist, wenn einer der beiden an sich arbeitet und das gemeinsame Fundament von Drama und des um den anderen kümmern verlässt. Kann die Beziehung dann weiter Bestand haben?


Wenn sich jeder mehr um sich selbst kümmern würde und sich selbst so annehmen und lieben würde wie man ist und nicht wie es von jemand anderem oder der Gesellschaft erwartet wird, wäre die Welt ein ganz schönes Stück friedlicher, liebevoller, ausgeglichener und schöner.

Man könnte mehr wahrnehmen und mehr auf andere eingehen, anstatt mit sich selbst und seinem Drama beschäftigt zu sein.

Wünscht sich nicht jeder eine solche Welt? Kann man das erreichen in dem man zu anderen sagt das sie sich zu ändern haben, oder gelingt dies, in dem jeder an sich und seiner Selbstliebe arbeitet?


Falls ihr euch jetzt fragt wie man an sich und seiner Selbstliebe arbeiten kann, werdet ihr fündig wenn ihr nach einem Weg sucht. Es gibt so viel verschiedene Wege und was für den einen passt und stimmig ist, passt für jemand anderen nicht bzw. fühlt sich nicht stimmig an.

Wenn ihr euch ernsthaft und mit der für euch passenden Motivation auf die Suche nach Selbstliebe begebt, werdet ihr einen für euch passenden Weg finden. Versprochen.

Selbstliebe ist ein wirklich wichtiger Aspekt in all unseren Leben und jeder sollte sich soviel wert sein diese zu leben.

Ich wünsche euch von Herzen gutes Gelingen auf eurem weiteren Weg.


Gerne könnt ihr kommentieren oder Forenbeiträge erstellen.




14 Ansichten0 Kommentare